Hotline Büro Schöner Wohnen
Finanzierungsrechner
Mit dem Finanzierungsrechner berechnen Sie Ihren persönlichen Finanzierungsbedarf, die monatliche Belastung sowie die Tilgung.
Finanzierungsprodukte
Um Ihren Finanzierungswunsch bestmöglich realisieren zu können, bieten wir Ihnen renommierte, leistungsfähige Bankpartner, die täglich Top-Konditionen liefern.
Aktuelle Konditionen
Jeweils die aktuellsten Konditionen bequem per Mail. Nutzen Sie unseren Newsletterservice!
Baufinanzierungslexikon
Hintergrunde, Wissenswertes & Definitionen von Begriffen aus der Welt der Immobilien von A bis Z.
Sie befinden sich in: Finanzierungen / Lexikon / Damnum - Disagio

Damnum - Disagio

D

 

Damnum
Darlehen
Darlehensbewilligung
Darlehensgeber
Darlehensnehmer
Darlehensrate
Darlehensvertrag
Dingliche Sicherheiten
Dingliche Zinsen
Disagio

 

zurück zur Buchstabenauswahl ◄


 

 

Damnum

siehe Disagio
                                                                zurück ◄


Darlehen

Entgeltliche Überlassung von Geld oder andere vertretbare Sachen durch den Darlehensgeber an den Darlehensnehmer.
                                                                zurück ◄


Darlehensbewilligung

Rechtlich verbindliche Zusage der Gewährung eines Darlehens durch einen Darlehensgeber.
                                                                zurück ◄


Darlehensgeber

Kreditinstitut welches dem Darlehensnehmer das Darlehen gewährt.
                                                                zurück ◄


Darlehensnehmer

Der Darlehensnehmer erhält vom Darlehensgeber das Darlehen, welches er zurückzahlen muss. Als Darlehensnehmer können natürliche Personen, juristische Personen oder Körperschaften des öffentlichen auftreten.
                                                                zurück ◄


Darlehensrate

In der Rate sind alle regelmäßigen Zahlungen des Darlehensnehmers an den Darlehensgeber beinhaltet. Umfasst sind hier die zu entrichteten Zinsen sowie Tilgungsleistungen die zur Rückzahlung des Darlehens führen.
                                                                zurück ◄


Darlehensvertrag

Mit diesem Vertrag wird die Finanzierungssumme bewilligt und die Rückzahlung vereinbart. Er unterliegt keinen Formvorschriften. Das Darlehen kann durch einen Darlehensantrag sowie die Zusage (Bewilligung) der Bank oder durch ein Finanzierungsangebot der Bank und Annahme des Kunden zustande kommen. In dem Darlehensvertrag werden die Darlehenshöhe, die Konditionen, die Art der Besicherung (Sicherheiten) sowie die allgemeinen Darlehensbedingungen vereinbart. Die Sicherung des Darlehens erfolgt durch die Eintragung einer Grundschuld.
                                                                zurück ◄


Dingliche Sicherheiten

(= Grundpfandrechte) belasten ein Grundstück und stehen im Grundbuch in Abteilung III.
(Beispiel: Grundschuld).
                                                                zurück ◄


Dingliche Zinsen

Dingliche Zinsen (meist 18%) sind häufig Bestandteil des Eintrags einer Grundschuld, in Abteilung III des Grundbuches neben dem Grundschuldbetrag.
Die Zinsen und der Grundschuldbetrag stellen den maximalen Sicherungsrahmen dar, den die Bank im Falle einer Zwangsversteigerung geltend machen kann.
                                                                zurück ◄


Disagio

Vereinbart der Darlehensnehmer mit dem finanzierenden Institut ein Disagio - auch Damnum genannt - zahlt das Kreditinstitut das Darlehen nicht zu 100 Prozent aus, sondern mit einem Abschlag von bis zu zehn Prozent. Dieser Auszahlungsverlust ist im Grunde eine Zinsvorauszahlung. Denn im Gegenzug reduziert der Kreditgeber für den Festschreibungszeitraum den Nominalzins, sodass der Effektivzins etwa dem eines Kredits mit 100 Prozent Auszahlung entspricht. Ein Disagio lohnt sich aber nur noch für den Käufer oder Bauherrn einer vermieteten Immobilie. Denn im Gegensatz zum Eigenheimbesitzer kann der Vermieter den Abschlag steuerlich geltend machen.

                                                                zurück ◄